In ihrer Veröffentlichung stellt die Geschichtswerkstatt mit 50 alten Ansichten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts das Büdingen längst vergangener Tage vor. Viele Fotos laden zum Vergleich mit der heute so schmucken Stadt ein. Manche Gebäude wird man heute kaum mehr wiedererkennen. Andere wie die „Villa Felsennest“ sind längst verschwunden. Die Fotos wurden in Farbe gedruckt, um den „goldbraunen“ Charme der alten Aufnahmen zu bewahren.

Die Sammlung der alten Bilder beginnt mit Ansichten der Straße „Altstadt“ aus verschiedenen Perspektiven. Einige Büdinger werden sich noch an die brütenden Störche auf dem Alten Rathaus erinnern. Die westliche und südliche Festungsanlage und der Malerwinkel bilden einen besonderen Schwerpunkt des zweiten Bandes.

Die Gesamtveränderung des Stadtbildes außerhalb der Festungsmauern wird an der Gymnasiumstraße, der Brunostraße und der Straße Am Hain sehr deutlich. Besondere Highlights sind das Flussschwimmbad, das Mathildenhospital und die Stadtschule. Zwei Luftbilder der Stadt verschaffen einen Gesamtüberblick und runden die Bilderkollektion ab.

50 alten Ansichten, DIN A6, Drahtbindung

6,00€